Geld verdienen

10 Tipps wie Sie mit Google AdWords Gewinne erzielen

Wenn Sie mehr Traffic-Besucher auf Ihre Website bringen wollen, werden Sie nicht umhin kommen, zumindest anfänglich Werbung mit Google Adwords zu machen. Hier einige Tipps, wie Sie mit Google Adwords Gewinne erzielen können:

  1. Erstellen Sie eine Liste an Suchbegriffen, die zu Ihrem Unternehmen bzw. Ihren Angeboten oder Produkten passen. Durch die Suchbegriffbreite kann man einige Suchbegriffe mit 0,05 Euro (=Minimalangebot) anpreisen.
  2. Nutzen Sie Rechtschreibfehler und die alte/neue Rechtschreibung, um Keywords zu finden, an die Ihre Konkurrenten nicht gedacht haben. Wenn Sie beispielsweise einen Schlüsselnotdienst betreiben, bieten Sie nicht nur „Schlüssel“ sondern auch „Schluessel“, „Schlüsel“ und „Schlüßel“ an. Die Vielfalt an Schreibweisen gibt Ihnen einen weiteren Radius Ihre Kunden zu erreichen. Möglicherweise hat Ihre Konkurrenz an die eine oder andere Schreibmöglichkeit nicht gedacht. (z.B. „Schlüssel“, Schluessel“, „Schlüsel“ oder „Schlüßel“).
  3. Die Position der AdWords-Anzeigen wird nicht nur durch den maximalen Klickpreis bestimmt, den Sie bereit sind, auszugeben. Google bewertet auch die Relevanz bzw. Qualität der Anzeige, um die AdWords-Anzeigen zu positionieren. Je mehr Klicks Ihre Anzeige erhält, desto höher wird sie gelistet.
  4. Die Titelzeile in der AdWords-Anzeige muss die Aufmerksamkeit auf sich ziehen! Wenn Sie den Suchbegriff in der Titelzeile verwenden, erhalten Sie wesentlich mehr Klicks auf Ihre Anzeige. Mit dem Suchbegriff in der Titelzeile Ihrer Anzeige gewinnt Ihre Werbeanzeige höhere Aufmerksamkeit bei den Usern und Sie gewinnen dadurch mehr Klicks!
  5. Erwähnen Sie im Anzeigentext ein oder zwei Gründe, warum der Internet-Nutzer darauf klicken sollte. Welches Problem löst Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung? Bieten Sie eine Ware günstiger an oder verzichten Sie auf die Versandkosten?
  6. Google AdWords bietet Keyword-Optionen an, die Sie unbedingt studieren sollten. Sie können damit zum Beispiel sicher stellen, dass Ihre AdWords-Anzeige nur dann erscheint, wenn der Internet-Nutzer ausschließlich Ihren Begriff und keinen weiteren eingegeben hat.
  7. Benutzen Sie „ausschließende Keywords“. Das sind Keywords, für die Ihre Anzeige nicht erscheinen soll. Auf diese Weise müssen Sie nicht für Klicks bezahlen, wenn jemand auf der Suche nach Kostenloses ist oder nur eine Broschüre sucht.
  8. Erstellen Sie für jedes Keyword und für jede Ihrer AdWords-Anzeigen eine dem Suchbegriff möglichst entsprechende, eigene Landingpage. Dort können Sie speziell das anbieten, wonach der Internet-Nutzer gesucht hat.
  9. Wenn Sie den Preis für ein Produkt oder eine Dienstleistung in der AdWords-Anzeige erwähnen, dann schließen Sie von vorne herein die Kostenlos- und Alles-Gratis-Sucher aus.
  10. Messen Sie den Erfolg der Kampagnen! Klickpreise sind weniger wichtig als Kosten, die für eine gewünschte Transaktion (Kauf, Anmeldung, Anfrage) entstehen (CPA=Cost per Action).

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar (hier klicken)...

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

  • Hallo Herr Langfritz,
    vielen Dank für Ihre tollen Hinweise.
    Ich habe zur Unterstützung meiner Marketingstrategien kürzlich Adwords eingesetzt. Ergebnis: Innerhalb von 14 Tagen 320 € verbraten ohne Response, und das mit Unterstützung, also Optimierung der Kampagne durch eine Adwords zertifizierte Agentur. Meine Seite ist zwar noch frisch und neu, sicherlich kann eine Menge verbessert werden, aber sie konvertiert auch ohne Adwords.

  • Hallo Herr Langfritz,

    vielen Dank für den tollen Artikel. Erfahrungsgemäß kann man mit Adwords viel Geld verbrennen, wenn man nicht aufpasst;-) Wie man es am besten macht, schreiben Sie ja.

    Ich habe noch einen weiteren Anmerkung zu Ihrem Tipp Nr.10:
    Zu einem Keyword zwei unterschiedliche Anzeigen schalten (gleicher Titel unterschiedliche Beschreibung), um dann zu überprüfen, welche den meisten Traffic gebracht hat und welche günstiger war.

    So kann man sein Adwords- Budget noch weiter optimieren. Da kommen echt interessante Ergebnisse heraus, die man vorher einfach nicht wissen kann.

    Viele Grüße
    Christoph Teege
    http://www.Teege-Training.de

Werner Langfritz

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

Folge mir

Wenn Du die Inhalte auf meinem Blog interessant findest, dann bleibe mit mir in Verbindung und klicke auf den entsprechenden Button.

Gratis-Webinare

Gratis-Webinar