WordPress

WordPress Blog installieren – In 7 Minuten ins Internet starten

WordPress Blog installieren

 

Ob im privaten Umfeld oder im Unternehmen, ob für den Verein oder die Bürgerinitiative: Wer seine Kommunikation heute professionell betreiben oder ein erfolgreiches OnlineBusiness aufbauen will, der nutzt einen WordPress Blog im Internet. Nirgendwo sonst können Informationen schneller und direkter an die Zielgruppe weitergegeben werden. Dank der Software WordPress ist es möglich, auch als Einsteiger mit minimalem Aufwand und innerhalb kürzester Zeit, einen Blog installieren zu können. Sieben Minuten reichen bereits aus – und schon können Blogger mit dem eigenen Blog oder mit einem Online Business starten.

WordPress, die beste und einfachste Möglichkeit, sich im Netz zu präsentieren

Um WordPress installieren zu können, ist es zunächst nötig, das entsprechende Softwarepaket herunterzuladen und dabei zu checken, inwieweit der eigene Server die technischen Voraussetzungen erfüllt. Nach dem Download ist das Softwarepaket zu entpacken. Zunächst muss die Datei wp-config-sample.php mit einem einfachen Texteditor wie Wordpad oder Notepadd++ geöffnet werden. Anschließend ist die Datei mit dem Datenbankname, dem Username und dem Userpasswort anzupassen unter dem neu zu vergebenden Namen wp-config.php abzuspeichern und auf dem neuen Server abzulegen.

WordPress installieren – mit nur wenigen Klicks

Wer WordPress installieren möchte, sollte anschließend mit seinem Browser die eigentliche Installation starten. Das ist möglich, indem der Anwender auf die Seite install.php geht. Sie befindet sich im wp-admin-Ordner. Je nach dem Serverpfad des Anwender befindet sie sich dort an folgender Stelle – hier ein Beispiel: www.domain.de/wp-admin/install.php Wichtig ist es, das im Verlauf der Installation zugewiesene Passwort zu notieren. Nur mit diesem ist der Zugang und damit auch die Arbeit in WordPress möglich. Sobald der Installationsprozess abgeschlossen ist, wird der Anwender auf eine Anmeldeseite geleitet. Auf dieser muss er sich mit dem Benutzernamen anmelden und schließlich das zuvor notierte Passwort eingeben. Nach dem Einloggen kann das Passwort sofort und jederzeit geändert werden und wird damit zu einem individuell geschützten Zugangscode.

Zahlreiche Features gratis verfügbar

Wer sich einen Blog installieren möchte, kann über WordPress eine Fülle von Funktionen nutzen. Alle Beiträge in der frei und gratis nutzbaren Software können in bestimmte Kategorien unterteilt werden, so dass sie durch den Leser über Schlagworte und Rubriken gut zu finden sind. Außerdem ist es nach der Freischaltung auch möglich, Nutzerkommentare abzugeben und Fotos oder Videos einzubinden. So können alle gewünschten Formen multimedialer Kanäle genutzt werden. Grundsätzlich kann WordPress auf den Googleservern abgelegt werden. Wer einen Blog installieren, aber dazu auch seinen eigenen Server nutzen will, kann dies ebenfalls tun. Dank der integrierten Möglichkeiten zahlreicher Designvarianten (Themes), die einfachen Bedienbarkeit und der enormen Funktionalität durch den Einsatz von Tools (Plugins), hat sich WordPress inzwischen als eine der führenden Alternativen bei allen herausgestellt, die einen Blog installieren und so das Internet für die Kommunikation und für den Aufbau eines erfolgreichen OnlineBusiness nutzen möchten.

Um WordPress zu installieren, wird ein Webspace benötigt, der die folgenden Mindestvoraussetzungen erfüllt:

  • PHP-Version 5.2.4 oder höher
  • Datenbank MySQL-Version 5.0 oder höher

Die Installation kurz zusammengefasst.

Schritt 1:

Auf der Seite von WordPress Deutschland wpde.org die ZIP-Datei der aktuellen Version herunterladen.

Schritt 2:

Die heruntergeladene ZIP-Datei mit Programmen wie beispielsweise winzip oder 7zip entpacken. Die entpackten Dateien und Ordner sind auf dem nachfolgenden Bild zu sehen.

wordpress-dateien

Schritt 3:

Beim Hoster wie beispielsweise Hostgator ist eine Datenbank anzulegen. Desweiteren ist der FTP-Zugang mittels Software Filezilla anzulegen, um alle Dateien auf den Server hochladen zu können (s. Schritt 5).

Schritt 4:

Die beim Anlegen der Datenbank festgelegten Angaben wie Datenbankname, Username und Userpasswort, sind in die Konfigurationsdatei wp-config-sample.php einzutragen und die Datei anschließend als wp-config.php wieder abzuspeichern.

Schritt 5:

Nun sind alle Dateien, einschließlich der neu erstellten Konfigurationsdatei wp-config.php per FTP-Programm auf den Server hochzuladen. Die Dateien „liesmich.html“ und „readme.html“ aus Sicherheitsgründen am besten löschen, da Hacker hier die Möglichkeit haben, beim Aufruf einer der Dateien, die installierte WordPress Version zu erfahren. Mein Tipp: Das Plugin „Secure WordPress“ im Dashboard installieren, um u.a. die Version auch im Quelltext zu verbergen.

Schritt 6:

Als letzter Schritt folgt nun die berühmte 5-Minuteninstallation, indem die Installationsdatei im Installationsverzeichnis, beispielsweise www.domain.de/wp-admin/install.php, aufgerufen wird. Danach sind dann nur noch einige Angaben wie Benutzername, Passwort und E-Mail-Adresse zu machen. Aus Sicherheitsgründen gegen Hackerangriffe ist unbedingt darauf zu achten, NICHT „admin“ oder „administrator“ als Benutzername zu verwenden.

wordpress-infos

Nach dem Klick auf den Button „WordPress installieren“ erscheint die Seite mit der Erfolgsmeldung.

wordpress-erfolg

Wenige Sekunden später ist die Installation abgeschlossen und der Blog aufrufbar bzw. durch Einloggen ins Dashboard dann auch mit Inhalten (Artikel, Seiten, Bilder, Videos etc.) zu füllen.

wordpress-blog

Wer WordPress als Grundlage für ein erfolgreiches OnlineBusiness einsetzen und seinen Blog fit für große Einkommensströme machen will, der findet unter www.rocking-wordpress.de die perfekte Möglichkeit per Schritt-für-Schritt Videoanleitung!

Herzliche Grüße

Werner Langfritz
(Gründer WordPress Akademie für Internetmarketing)

Hast Du auch schon einen WordPress Blog?

Wie sind Deine Erfahrungen?

Diesen Artikel bewerten: WordPress Blog installieren – In 7 Minuten ins Internet starten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte und freue mich, wenn Sie mir einen Kommentar hier auf meiner Seite oder/und bei Facebook / Twitter / Google+ hinterlassen und auf den „Gefällt mir – Button“ klicken.

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar (hier klicken)...

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Werner Langfritz

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

Folge mir

Wenn Du die Inhalte auf meinem Blog interessant findest, dann bleibe mit mir in Verbindung und klicke auf den entsprechenden Button.

Gratis-Webinare

Gratis-Webinar