Social Media Marketing

Facebook-Marketing Teil 2

6. Nutzen Sie für Werbekampagnen die Targeting-Möglichkeiten!

Nutzen Sie die von Facebook angebotenen Targeting-Möglichkeiten, um Werbung zu schalten. Mit Hilfe diverser Anzeigenfilter reduzieren Sie Ihre Streuverluste. Dazu zähen zum Beispiel ein Targeting nach Alter und Geschlecht oder ein Geotargeting. Außerdem können Sie auch Schlüsselwörter oder Wortkombinationen einbuchen. Facebook sucht seine Profil-Datenbanken und die aktuellen Diskussionen nach diesen Begriffen ab und spielt dort Ihre Werbung aus, wo diese Keswords auftauchen.

7. Tracken und analysieren Sie Ihre Werbung!

Facebook bietet umfangreiche Tools zur Kampagnen-Kontrolle. Nutzen Sie diese, um Ihr Budget optimal einzusetzen! Nur mit einer Kampagnen-Analyse können Sie erkennen, wie ein Werbemittel performt und im Bedarfsfall schnell eingreifen.

8. Optimieren, optimieren, optimieren!

Wie in der klassischen Online-Werbung gilt auch hier: optimieren, optimieren, optimieren! Tauschen Sie Texte, Bilder, Werbemittel und vergleichen Sie die Wirkung. A/B-Tests sind zwingend nötig, wollen Sie kein Geld verbrennen. Dies gilt auch für Ihre Landingpages.

9. Betreiben Sie SEO!

Es gibt über drei Millionen Pages auf Facebook, täglich werden es mehr. Wenn Sie gefunden werden wollen, müssen Sie Ihre Fanpage für Suchmaschinen optimieren. Das spült Ihnen zusätzliche Besucher auf Ihre Facebook-Präsenz. Zu den SEO-Anforderungen zählt neben einem eindeutigen Seitennamen eine aussagekräftige URL wie „facebook.com/benutzername“. Achtung: Die URL können Sie erst indivdualisieren, sobald Sie mindestens 25 Fans gewonnen haben, Sorgen Sie außerdem dafür, dass für Sie wichtige Keywords immer auf der Seite zu finden sind. Zusätzlich verbessern Sie das Ranking Ihrer klassischen Website bei Google&Co indem Sie die entsprechenden URLs gelegentlich in Ihrem Newsfeed posten.

10. Machen Sie Fans zu Kunden!

Bieten Sie interessanten Content, der Ihre Fans einbindet und sie auf Ihre Produkte und Services neugierig macht. Das wirkt sich positiv auf Ihr Image aus und führt zwangsläufig neugierige Interessenten auf Ihre klassischen Websites, Sie könnten theoretisch auch in jedem Status-Update auf Landingpages, Ihren Online-Shop oder Ihre Homepage verlinken. Dies sollten Sie aber nur gelegentlich tun und dabei vor allem darauf achten, dass diese Verlinkung immer in einem Zusammenhang erfolgt, der einen Mehrwert für Ihre Fans schafft.

Fazit: Facebook ist in aller Munde, doch ob es für Unternehmen eine wichtige Rolle im Marketingmix spielt, wird immer noch kontrovers diskutiert. Dabei müssen wir heute viel mutiger sein, nur wer es selbst ausprobiert, wird es erfahren. Für alle, die erst einmal abwarten, ist es dann oftmals schon zu spät. Nicht jeder hat sofort Erfolg, viele haben zu schnell aufgegeben.

In der >>> WordPress Akademie lernen Sie ganz genau, was in der Praxis funktioniert, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich Ihr Internetbusiness erfolgreich aufbauen.

Diesen Artikel bewerten: Facebook-Marketing Teil 2: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...  
Es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte und freue mich, wenn Sie mir einen Kommentar hier auf meiner Seite oder/und bei Facebook / Twitter / Google+ hinterlassen und auf den „Gefällt mir – Button“ klicken.

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar (hier klicken)...

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

  • Guten Tag Werner,
    Viel machen die grossen Fehler, entweder sie fangen garnicht erst an oder sie hoeren zu frueh auf

    LG Adolf

  • Hallo Werner,
    ein wirklich Intressanter Artikel!
    Ich kann mich auch deinem Fazit sehr gut anschliessen.
    Wir haben bisher eigentlich immer ganz gute erfolge auf Facebook erziehlt ob Geschäftlich oder Privat.
    Wichtig ist jedoch auch bei kleinen Rückschlägen oder wenn der Erfolg sich nicht direkt einstellt, einfach weitermachen und nicht aufgeben.

    Gruß Oliver

Werner Langfritz

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

Folge mir

Wenn Du die Inhalte auf meinem Blog interessant findest, dann bleibe mit mir in Verbindung und klicke auf den entsprechenden Button.

Gratis-Webinare

Gratis-Webinar