Bloggen

So verdienen Sie Geld als Affiliate bei Amazon [Video]

Was ist eigentlich Affiliate Marketing?

Vielleicht der einfachste Weg um Affiliate-Marketing zu erklären ist es, Geld online zu verdienen, wo Sie als Partner für die Unterstützung eines Unternehmens durch die Empfehlung derer Produkte, Dienstleistungen oder Website, belohnt werden.

Es gibt eine Reihe von Formen des Affiliate-Marketing. Um als Partner eine Provision zu verdienen, ist es in den meisten Fällen erforderlich, dass jemand auf Ihrem Blog oder Ihrer Website einem Link auf eine andere Website folgt, wo der Besucher dann etwas kauft.

Andere Varianten sind die, wo Sie eine Provision für die Vermittlung eines Besuchers durch eine Art von Handlung verdienen, beispielsweise wenn der Besucher eine E-Mail-Adresse, Name und Anschrift usw. in einem Formular hinterlässt. Wie Sie dies am Beispiel von Amazon für sich nutzen können, erkläre ich in meinem Video.


Zum Partnerprogramm von Amazon…

In einer Umfrage, ob Blogger und Websitebetreiber das Affiliate-Marketing nutzen, zeigte sich, dass:

  • 29% der Leser es regelmäßig nutzen
  • 24% es gelegentlich nutzen
  • 27% noch nie Affiliate-Marketing genutzt haben
  • 6% es mal probiert haben, aber jetzt nicht mehr
  • 14% wissen nicht, was Affiliate-Marketing ist
Warum Affiliate-Marketing auf Blogs besonders gut funktionieren kann

Affiliate-Marketing ist nicht der einzige Weg, um Geld auf Blogs zu verdienen und es ist auch nicht für jeden Blog/Blogger geeignet. Es gibt jedoch ein paar Gründe, warum es auf Blogs profitabel sein kann. Vielleicht der wichtigste dieser Gründe ist, dass Affiliate-Marketing am besten funktioniert, wenn es eine Beziehung (Vertrauensverhältnis) zwischen dem Websitebetreiber und der Leserschaft gibt.

Ich habe festgestellt, dass dieses Vertrauen enorm hilft und die Leser dann eher den Empfehlungen folgen, die ein Blogger macht.

Natürlich kann Affiliate-Marketing auch schief gehen und das Vertrauen gebrochen werden, wenn Sie falsche Produkte anbieten.

Affiliate-Marketing – Leicht verdientes Geld?

Während Affiliate-Marketing unglaublich lukrativ sein kann, ist es wichtig, im Affiliate-Marketing zu wissen, dass es nicht leicht verdientes Geld ist. Der Erfolg hängt von vielen Faktoren ab:

  • Traffic auf Ihre Website
  • Relevante Produkte
  • Hochwertige Produkte
  • Vertrauensverhältnis mit Ihren Lesern
  • Einer Leserschaft, die sich in „Kauflaune“ befindet
  • Sie müssen in der Lage sein gute Verkaufstexte zu schreiben

Mit Affiliate-Marketing ist auch ein gewisses Risiko verbunden, wenn Sie zu hart vorgehen oder Produkte von einer niedrigen Qualität anbieten, Sie dadurch Ihre Leser „verbrennen“ und somit auch Ihrem Ruf und Ihrer Marke schaden.

Es ist noch erwähnenswert, dass Affiliate-Marketing nicht auf allen Blogs funktioniert. Einige Blogs haben Themen, wo es schwer ist gute Produkte zum Anbieten zu finden. Andere Blogs locken Publikum an, welche nicht in Kaufstimmung sind oder bieten Produkte an die nicht zum Blogger-Stil oder Ansatz passen.

Sie sollten unter Berücksichtigung der o.g. Punkte, Affiliate-Marketing dennoch nutzen, da einmal optimal eingestellt, dies eine vollautomatische Einkommensquelle sein kann.


„WordPress Lexikon“
Artikelbild (Thumbnails)

Beim Schreiben eines neuen Artikels gibt es ab der WordPress Version 2.9 die Möglichkeit ein Artikelvorschaubild zuzuordnen. Dieses wird dann zu Beginn eines Artikels angezeigt. Klickt man im Adminbereich des Artikels auf Artikelbild festlegen, kann man über die WordPress Mediathek ein Vorschaubild direkt von seinem Computer hochladen.


Es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte und freue mich, wenn Sie mir einen Kommentar hier auf meiner Seite oder/und im Facebook-Kommentarfeld hinterlassen oder auf den „Gefällt mir – Button“ klicken.

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar (hier klicken)...

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

  • Hallo Werner
    Mal wieder ein sehr Informationsreicher Artikel …gerade bei den Bildern sollte man aber ggf darauf noch hinweisen dass man nicht einfach irgendwo passende Bilde aus dem Netz zieht sondern auch wenn es keine eigenen sind die Erlaubnis haben muss diese Nutzen zu dürfen in dem man diese leider teilweise kostenpflichtig erwerben muss um Abmahnungen aus dem Weg zu gehen. Als Affiliate Marketer nutze ich natürlich auch die Amazon Seite die ich aber auf Grund der geringen Vergütung nicht wirklich intensive bewerbe sondern mit verschiedenen Einbindungen die Amazon ermöglicht mit auf meinen Blogs wie http://einbau-kuechen.info einbinde und so ohne Arbeit den ein oder anderen Euro dazu verdiene.
    Vielen Dank Jörg Mengel

  • Hallo Werner,

    habe gerade in Deinem Blog herumgestöbert und finde ihn sehr gut gestaltet und vor allem sehr informativ !!
    Ich hoffe und denke, daß ich mir diesen als “ blutiger ANFÄNGER “ zu nutze machen und Deine hochwertigen Infos umsetzen kann !
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg !

    Mit freundlichen Grüssen,

    Falko ( quedi )

    • Hallo Falko,
      besten Dank für Deinen Kommentar.
      Ich freue mich,wenn ich Dir helfen kann. Falls Du es noch nicht getan hast, empfehle ich Dir Dich in meinen Verteiler einzutragen. Dort bekommst Du regelmäßig weitere hochwertige Infos zum Thema.
      Herzliche Grüße und viel Erfolg
      Werner

Werner Langfritz

Werner Langfritz

Seit über 20 Jahren selbständiger Unternehmer. Onlinemarkting Coach und WordPress Experte. Veranstalter und Referent zahlreicher Seminare und Workshops. Gründer der WordPress Akademie für Onlinemarketing.

Folge mir

Wenn Du die Inhalte auf meinem Blog interessant findest, dann bleibe mit mir in Verbindung und klicke auf den entsprechenden Button.

Gratis-Webinare

Gratis-Webinar